TT-Termine

Keine Termine

90 Jahre TuS

AWNR

emb logo_sprechblase_claim_180

Hochspannung beim Tischtennis

Zwei mehr als nur umkämpfte Partien boten die beiden TT-Teams am Wochenende. Nach je knapp 4h Spielzeit stand ein Sieg und eine Niederlage zu Buche.


TTC Friesenheim I 9:7 Herren I

Inm Bestbesetzung den Favoriten ärgern - mit dieser Zielsetzung fuhr die erste Herrenmannschaft zum Bezirksklassen-Absteiger TTC Friesenheim. Als dann Bekannt wurde, dass die Gastgeber ohne ihre Nummer 1 antreten, hoffte man insgeheim auf einen Punktgewinn. Die Doppel - letzte Saison und zu Beginn der laufenden Saison noch eine Stärke der Herrenmannschaft - konnten nicht für die erhoffte Führung sorgen. Lediglich Timo Lang/Jannik Eggs als Doppel 1 konnten punkten. Im ersten Einzel musste Timo Lang über fünf Sätze gehen, musste am Ende aber doch seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Joffrey Muller sorge mit einem klaren Drei-Satz-Erfolg für den Anschluss. Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Nachdem Jannik Eggs seine erste Saisonniederlage hinnehmen musste konnte sich Thomas Ebert in vier Sätzen gegen den Jugendersatzspieler Scharf durchsetzen. Zum Abschluss des ersten Durchgangs blieb auch Hinten der Vorsprung für Friesenheim bestehen. Während Andreas Breig klar mit 0:3 unterlag erkämpfte sich Patrick Harter nach abgewehrten Mätchbällen den Sieg im Entscheidungssatz. In einem spannenden Spitzeneinzel konnte Joffrey Muller in fünf Sätzen zum 5:5 ausgleichen. Anschließend brachte Timo Lang den TuS erstmals in Führung, welche Jannik Eggs im mittleren Paarkreuz auf 7:5 ausbaute. Währenddessen kämfte sich Thomas Ebert nach 0:1 und 1:2 Satzrückständen in den Entscheidungssatz und hatte dort beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle zum Unentschieden, konnte diese aber nicht nutzen. Nach einem abgewehrten Matchball bei 10:11 musste er den Tisch bei 11:13 schlieslich doch als Verlierer verlassen. Doch weiterhin war die Chance auf Punkte am Leben - und es blieb spannend. Zwei komplett unterschiedliche Spielverläufe boten sich im hinteren Paarkreuz. Patrick Harter lag bereits mit 0:2 Sätzen zurück, kam dann aber besser mit dem Spiel seines Gegners zurecht und kämpfte sich mit zweimal 13:11 in den Entscheidungssatz. Genau andersherum erging es Andreas Breig, der die ersten beiden Sätze gewonnen hatte. Im fünften Satz setzten sich leider in beiden Spielen die Gastgeber durch, sodass es beim Stand von 7:8 ins Schlussdoppel ging. Timo Lang/Jannik Eggs hatten dabei nach 0:1 zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen, die Sätze 3 und 4 gingen allerdings wieder an Friesenheim.

Somit steht man nach fast vier Stunden Spielzeit doch ohne Punkt da, was angesichts des Spielverlaufs doch mehr als nur ärgerlich ist. Geärgert hat man den Favoriten - zum Fallen gebracht nicht.
Nun geht es für die erste Herrenmannschaft in den spielfreien November. Im Dezember stehen dann noch die Heimspiele gegen Schlusslicht Hohberg und gegen den TTC Langenwinkel an, wo man zum Abschluss der erfolgreichen Vorrunde nochmal punkten will.


Herren II 9:7 TTC Durbach II

Die zweite Herrenmannschaft hatte mit dem TTC Durbach den Tabellenführer zu Gast. Da die Gäste nicht in Bestbesetzung anreisten, man selbst aber komplett war, machte man sich leise Hoffnungen auf einen knappen Spielverlauf. In die Doppel startete man mit einer 2:1 Führung optimal. Es punkteten Torsten Busam/Michael Ebert sowie das Geschwisterdoppel Rebecca und Manuel Müller. Im vorderen Paarkreuz konnte der Vorsprung gehalten werden, kurios war dabei, dass beide Spieler an Position 2 - für Windschläg Dennis Ockenfuß - ihre Spiele gewinnen konnten. In der Mitte glich Rebecca mit einem glatten 3:0 die Fünf-Satz-Niederlage von Michael Ebert aus. Auch nach dem ersten Durchgang blieb man in Führung. Manuel Müller gewann mit 3:1 während Fabian Fehrenbach mit dem selben Ergebnis unterlag. Im Spitzeneinzel blieb Torsten Busam auch in seinem zweiten Spiel sieglos, dafür konnte Dennis Ockenfuß einen weiteren Zähler beisteuern. Im mittleren Paarzeuz ging Durbach durch die Niederlagen von Michael Ebert und Rebecca Müller erstmals in Führung. Was dann folgte war genau das Geteilteil zum Spiel der ersten Mannschaft. Manuel Müller lag bereits mit 0:2 zurück, Fabian Fahrenbach mit 2:0 in Front. Dennoch gingen beide Partien in den Entscheidungssatz, welchen beide für sich entscheiden konnten. Damit holten man sich vor dem Schlussdoppel die Führung zurück. Nach einer bis zum Schluss spannenden Begegnung konnten sich Torsten Busam/Michael Ebert feiern lassen - sie holten mit 11:9 im fünften Satz den Siegpunkt.

Etwas unerwartet gewinnt die Zweite gegen Durbach. Es zeigte sich erneut, zu was diese Mannschaft in Bestbesetzung im Stande ist. Nach zwei spielfreien Wochenenden reist man zum Schlusslicht nach Bad Peterstal. Dort soll nach den drei Niederlagen zu Saisonbeginn das Punktekonto auf 6:6 verbessert werden.