Termine

Keine Termine

90 Jahre TuS

AWNR

emb logo_sprechblase_claim_180

Alte Herren

Kontakt: Michael Wacker

 

Fast seit dem Bestehen des TUS Windschläg gibt es eine AH–Mannschaft. In ihr haben sich immer die Fußballer getroffen, die ihre aktive Fußballzeit beendet hatten. Kein lästiges Konditionstraining, kein Leistungsdruck, keine sonntägliche Verpflichtung, einfach nur Fußballspielen aus Spaß heraus. Fast wie früher, als man nach der Schule den Ranzen auf die Straße geworfen hat, um mit einem kleinen Ball Fußball zu spielen. Wie oft kam es vor, dass man die Zeit vergaß und zu spät zum Mittagessen kam. Dies ist auch heute noch manchmal so. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass dies beim anschließenden gemütlichen Beisammensein ist. Aber auch das gehört dazu. In diesen Stunden wird viel über die „Alten Zeiten“ geplaudert, und wir können weit zurückgehen, denn bei der AH- Mannschaft ist der Altersunterschied so groß, wie sonst in keiner anderen Fußballabteilung. Dies fängt bei dem jüngsten mit knapp 30 Jahren an und hört bei 64 auf.

Da wird von den 60er Jahren erzählt, wo die „Alten Herren“ sich gelegentlich zu einem Spiel trafen. Da fallen Namen wie  Lauinger, Franz; Harter, Erwin; Bucher, Toni, um nur ein paar zu nennen. In dieser Zeit wurden die Spiele nur von einzelnen Spielern abgemacht und organisiert. Dann in den 70er Jahren wurde die Organisation, wie vieles in dieser Zeit auf neue Füße gestellt. Mit der Übernahme der „Alten Herren“ durch Kornmeier, Willi begann eine neue Ära im Senioren-Sport. Die Spiele wurden über ein ganzes Jahr hinweg geplant und es fand ein regelrechter Spielbetrieb statt. Jedoch ohne Punkte und Tabellen, aber immer mit dem notwendigen Ehrgeiz. Selbst in der Ü 40 Abteilung wurde, wenn ein Spiel auf dem Plan stand, die eigene Geburtstagsfeier kurz verlassen, um seine Kameraden beim Spiel zu unterstützen.

Diese Planung wurde unter den späteren Abteilungsleitern Vogt, Rolf; Hohn, Karl und Schaub, Andreas bis heute weitergeführt. Nur der Spielbetrieb wurde 1998 wegen Spielermangels aufgrund von Verletzungen bzw. Überalterung eingestellt. Dies wäre in den Anfängen der AH-Mannschaft kaum vorstellbar gewesen, denn es gab sogar mehrere Jahre zwei Mannschaften, eine Ü 30 und eine Ü 40. Aber die Probleme der aktiven Mannschaften in den 70er und 80er Jahren haben sich auf die „Alten Herrn“ übertragen; es fehlt an „Jungen Spielern“. Der augenblickliche Altersdurchschnitt liegt bei ca. 50 Jahren. Viele Spieler aus dieser Zeit sind von anderen Vereinen geholt worden bzw. haben das Fußballspielen aufgegeben.

Aber da in der AH-Mannschaft nicht nur Fußball gespielt wird, sondern auch Wandern und Radfahren auf dem Programm stehen, sind wir trotz alledem noch eine sehr aktive Abteilung im Sportverein. Das Wandern hat sich zu unserer zweiten Leidenschaft entwickelt. Seit 1984 sind wir jedes Jahr für drei Tage in den Alpen unterwegs. Aber auch hier wie beim Fußball ist nicht allein der sportliche Aspekt im Vordergrund, sondern das gemeinsame Erleben. So gehören nicht nur die bestiegenen Gipfel zu den Highlights der vergangenen Jahren, sondern auch die unvergesslichen Hüttenabende. Aber auch das Familienleben findet seinen Platz in unserer Abteilung. Das alljährliche Waldspeckessen sowie die Familienwanderung sind immer wieder sind Bestandteil unserer gemeinsamen Aktionen.